Ursprünglich eine Taktik zur Überlebenssicherung - denn wer sich geschickt auf dem Pferderücken bewegen konnte, war in kriegerischen Auseinandersetzungen stark im Vorteil - hat sich das Turnen auf dem Pferd zu einer eigenen Sportart entwickelt. In einem Voltigierbuch ist folgendes zu finden:

„Voltigieren ist:
• Erlebnis-, Bewegungs- und Lebensschulung
• Natur-, Kultur- und Umwelterziehung
• Sicherheits- und Gesundheitserziehung.“
Fest steht, dass es einfach faszinierend ist, den warmen, weichen, sich bewegenden Pferdekörper unter sich zu spüren. Das Pferd gestattet, ja sogar sucht den direkten Austausch mit kontaktfreudigen und auch -scheuen Menschen. Gymnastische Übungen auf dem Pferderücken kann man nicht mit Bock, Reck oder Barren vergleichen. Jede Übung erfordert von Voltigierer und Longenführer Einfühlungsvermögen. Beide bilden zusammen mit dem Pferd eine Dreierbeziehung.

Durch das Voltigieren erhaltet ihr Vertrauen zum Pferd und ein Gefühl für die Bewegung. Es ist ein guter Einstieg für den Reitsport, aber auch eine eigene Disziplin. Am Lindenhof findet der Voltigierunterricht immer montags von 16:45 - 18 Uhr und samstags von 11:30 Uhr - 13 Uhr statt.

Die monatlichen Kosten betragen 30 EUR per Lastschriftverfahren. Schnuppern ist jederzeit ohne Voranmeldung möglich und kostet 10 EUR.